Wir sind Partner der Offensive Mittelstand und Träger der Fachgruppe Europa-Chancen zur Fachkräftesicherung

Im Rahmen der Offensive Mittelstand ist die Fachgruppe ein unterstützendes Instrument bei der Umsetzung von Handlungsbedarf, der sich aus der Anwendung von Instrumenten der Offensive Mittelstand ergibt. Sie ist eine bundesweite fachkompetente Anlaufstelle für Lernen im europäischen Wirtschaftsraum.
Sie leistet durch die Steigerung von Motivation, Fachkenntnissen, Leistungsbereitschaft und Zufriedenheit der Beschäftigten einen Beitrag zum unternehmerischen Erfolg.
Die Fachgruppe Europa erschließt neue Möglichkeiten der Sicherung, Bindung und Entwicklung von Fachkräften. Die Aktivitäten sollen Verständnis für andere Kulturen und Wertevorstellungen entwickeln und einen Beitrag für die Etablierung einer betrieblichen Willkommenskultur leisten.
Besonders das Thema “Praktikum im Ausland” soll als Merkmal für Arbeitgeberattraktivität deutlich in den Fokus von Personalentwicklung rücken. Ein Beirat bündelt die Ergebnisse der Fachgruppen-Treffen und bereitet die Schwerpunkte der Aktivität mit dem Ziel:
Sicherung der zukünftig benötigten Fachkräfte durch europäischen Austausch / Mobilität

Dies geschieht, indem

  • Fachkräfte deutscher Unternehmen durch Auslandspraktikum/-erfahrungen weiterentwickelt werden (Azubis, Fachkräfte, Unternehmer/innen).
  • Fachkräfte aus dem Ausland betriebliche Praktika in deutschen Unternehmen durchführen.

Die Zielgruppe sind Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) in Deutschland.
Regionale Aktivitäten unter folgendem Link
Ihre Ansprechpartnerin ist Petra Laabs - 01604433433.




Bisherige Ergebnisse

  • Permanente und konkrete Angebote bis o.g. Zielgruppe aus Förderung + Umsetzung von Praktikanten.
  • Aufnahme des Themas Mobilität in INQA Potentialanalyse "betriebliche Buldung".
  • Integration "Ausland-Mobilität in das Projekt INEBB.

 

  • ntegration in das INQA Projekt guter Gastgeber - guter Arbeitgeber.
  • Jährlich stehen Fördermaßnahmen im Rahmen der FGE zur Verfügung, um 300 Azubis (dual+schulisch) und 60 Ausbilder/Unternehmen junge Fachkräfte zu entsenden.
  • Die Aufgabe stehen bundesweit zur Verfügung. Kooperationspartner sind insbesondere die Kammern und deren Mobilitätsberater.